•  
  •  

Willkommen

Suchen Sie eine externe Betreuung für Ihr(e) Kind(er) in Spiez?

Ich bin diplomierte Kleinkinderzieherin und Mama und biete Tagesplätze während 1-2 Tagen für Kinder ab 6 Monaten in Spiez an.

Als Tagesmutter bin ich der Tageselternvermittlung Spiez angeschlossen. Für Fragen bezüglich Verfügbarkeit und Tarife melden Sie sich bitte dort.

Im Folgenden erläutere ich Ihnen wie ich grundsätzlich vorgehe, damit es auch für uns alle gut passt.

image-8048221-02A11W3B.jpg

Erstkontakt

Der erste Kontakt kommt meistens per E-Mail zustande. Passen die Eckdaten wie Betreuungszeiten und Umfang, Alter des Kindes etc., folgt ein erstes Kennenlerngespräch bei mir mit Ihnen und Ihrem Kind. So können wir einander schon etwas kennenlernen, grob die gegenseitigen Vorstellungen abklären und Sie können sich die Räumlichkeiten, in denen Ihr Kind eventuell betreut werden soll, genauer ansehen.

image-8048221-02A11W3B.jpg

Erstgespräch

Im Erstgespräch können Sie mir Fragen stellen, eventuell Familienmitglieder kennenlernen und über diese mehr erfahren. 
Mich wird dann interessieren, wie Ihr Kind heißt, wie alt es ist, wer alles zur Familie gehört und ob Ihr Kind nahe Bezugspersonen außer Ihnen hat, die Ihr Kind vielleicht abholen werden. 
Gerne höre ich mir an wie der Tagesablauf Ihres Kindes bei Ihnen zuhause ist, was für einen Charakter Ihr Kind hat, wie die bisherige Entwicklungsgeschichte und die Schwangerschaft waren und ob es irgendwelche besonderen Dinge zu beachten gibt. Wurde ihr Kind bereits von anderen Personen betreut? Sie erhalten zudem ein Merkblatt zur Eingewöhnung.

image-8048221-02A11W3B.jpg

Weitere Treffen

Fühlen sich beide Parteien nach diesem Gespräch wohl, wird mindestens eine Nacht darüber geschlafen. Dann werden ein bis zwei weitere Treffen vereinbart. Kommen nach diesen Treffen beide Parteien zu dem Entschluss, dass eine Betreuung durch mich stattfinden soll, wird ein weiteres Treffen für den Vertragsabschluss vereinbart. 
Jetzt werden auch die Details für die Eingewöhnungsphase besprochen.
Danach beginnt die Eingewöhnungsphase. Hier ist jedes Kind individuell schneller oder langsamer, - bei manchen Kindern wird es erst jetzt deutlich ob sie in den Familienalltag mit hinein passen.